Angebote zu "Flüchtlingskindern" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Benötigen Lehrer mehr sozialpädagogische Kompet...
84,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Fachbereich für Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Jahren wird in den Medien von unzufriedenen, überforderten und/oder frustrierten Lehrern und Schülern berichtet. Bei den Lehrern äussert sich diese Überforderung beispielsweise in den hohen Zahlen bei Krankenstand und Frühpensionierungen. Bei den Schülern äussern sich Unzufriedenheit und Überforderung durch abnehmendes Interesse an der Schule und extrem zunehmenden Bedarf an privater Nachhilfe. Einige der Schüler und Lehrkräfte berichten in den Medien, nur noch mit grosser Angst zur Schule zu gehen. Die Ursachen dieser Probleme werden in der Arbeit analysiert und Lösungsansätze vorgestellt. Es wird dargelegt, dass sich heute nur noch durch eine Ausweitung des Lehramtsstudiums auf die Vermittlung zusätzlicher sozialpädagogischer Kompetenzen Lehrer mit der heute notwendigen beruflichen Qualifikation ausbilden lassen. Die derzeitige überwiegend abstrakt-theoretische Wissensvermittlung reicht allein nicht aus, um Lehrkräfte auszubilden, die sozialpädagogischen Probleme von Schülern kompetent lösen können. Die beschriebenen Probleme werden im Moment dadurch erheblich verschärft, dass in vielen Schulen hohe Zahlen von Flüchtlingskindern- und Jugendlichen aus den verschiedensten Kulturkreisen in die Klassen fluten, die zusätzliche flüchtlingsspezifische Probleme hereinbringen. Es wird deutlich, dass der unzureichend qualifizierte Umgang von Lehrkräften mit den sozialpädagogischen Problemen der Schülern weitreichende negative Konsequenzen für die gesamte Gesellschaft hat. An konkreten sozialpädagogischen Problemkreisen wird untersucht, welchen Problemen Lehrer im Schulalltag begegnen. Dabei wird auch auf die aktuellen sozialpädagogischen Probleme von Schülern mit Fluchthintergrund eingegangen und ein Ansatz eines Konzeptes zur Unterrichtung dieser Schüler entwickelt. Als kurzfristig mögliche konkrete Umstrukturierung sowohl im Schulalltag als auch in der Lehramtsausbildung, um die gefundenen sozialpädagogischen Ansätze umzusetzen, wird das Konzept einer bundesweiten Online-Plattform für Sozialpädagogik an Schulen vorgestellt und seine Einführung vorgeschlagen. Diese Plattform wäre ein virtueller Vortrags- bzw. Diskussionsraum mit virtueller Bibliothek und Adressdatenbank (für sozialpädagogische Kontakte aller Art) für ein deutschlandweites, sozialpädagogisches Kompetenznetzwerk, eine zentrale Anlaufstelle, auf die Lehrer, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Ärzte (Schulärzte), und Psychologen als Lieferanten und Empfänger von Informationen zugreifen könnten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Benötigen Lehrer mehr sozialpädagogische Kompet...
51,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Fachbereich für Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Jahren wird in den Medien von unzufriedenen, überforderten und/oder frustrierten Lehrern und Schülern berichtet. Bei den Lehrern äußert sich diese Überforderung beispielsweise in den hohen Zahlen bei Krankenstand und Frühpensionierungen. Bei den Schülern äußern sich Unzufriedenheit und Überforderung durch abnehmendes Interesse an der Schule und extrem zunehmenden Bedarf an privater Nachhilfe. Einige der Schüler und Lehrkräfte berichten in den Medien, nur noch mit großer Angst zur Schule zu gehen. Die Ursachen dieser Probleme werden in der Arbeit analysiert und Lösungsansätze vorgestellt. Es wird dargelegt, dass sich heute nur noch durch eine Ausweitung des Lehramtsstudiums auf die Vermittlung zusätzlicher sozialpädagogischer Kompetenzen Lehrer mit der heute notwendigen beruflichen Qualifikation ausbilden lassen. Die derzeitige überwiegend abstrakt-theoretische Wissensvermittlung reicht allein nicht aus, um Lehrkräfte auszubilden, die sozialpädagogischen Probleme von Schülern kompetent lösen können. Die beschriebenen Probleme werden im Moment dadurch erheblich verschärft, dass in vielen Schulen hohe Zahlen von Flüchtlingskindern- und Jugendlichen aus den verschiedensten Kulturkreisen in die Klassen fluten, die zusätzliche flüchtlingsspezifische Probleme hereinbringen. Es wird deutlich, dass der unzureichend qualifizierte Umgang von Lehrkräften mit den sozialpädagogischen Problemen der Schülern weitreichende negative Konsequenzen für die gesamte Gesellschaft hat. An konkreten sozialpädagogischen Problemkreisen wird untersucht, welchen Problemen Lehrer im Schulalltag begegnen. Dabei wird auch auf die aktuellen sozialpädagogischen Probleme von Schülern mit Fluchthintergrund eingegangen und ein Ansatz eines Konzeptes zur Unterrichtung dieser Schüler entwickelt. Als kurzfristig mögliche konkrete Umstrukturierung sowohl im Schulalltag als auch in der Lehramtsausbildung, um die gefundenen sozialpädagogischen Ansätze umzusetzen, wird das Konzept einer bundesweiten Online-Plattform für Sozialpädagogik an Schulen vorgestellt und seine Einführung vorgeschlagen. Diese Plattform wäre ein virtueller Vortrags- bzw. Diskussionsraum mit virtueller Bibliothek und Adressdatenbank (für sozialpädagogische Kontakte aller Art) für ein deutschlandweites, sozialpädagogisches Kompetenznetzwerk, eine zentrale Anlaufstelle, auf die Lehrer, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Ärzte (Schulärzte), und Psychologen als Lieferanten und Empfänger von Informationen zugreifen könnten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot